Wartung Und Störungsbehebung

OmniFuel, OmniLite Ti und Multifuel EX-Kocher (sowie Kocher mit Generator: sämtliche Gravity-Modelle, Eta Spider, Eta Power, Express Spider, Varifuel und MultiFuel)

Bevor du deinen Kocher zum ersten Mal in Betrieb nimmst, solltest du die Bedienungsanleitung sorgfältig durchlesen. Bewahre die Bedienungsanleitung auf und nimm sie in regelmäßigen Abständen immer wieder zur Hand, um dich mit den Funktionen deines Geräts vertraut zu machen und dich über die korrekte Wartung und Pflege zu informieren. Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen kann schwerwiegende Folgen haben und zu schweren Verletzungen oder schlimmstenfalls zum Tod führen!

Die Wartung von Multifuel-Kochern

Mehrstoffkocher müssen regelmäßig gewartet werden und sollten vor und nach einer Outdoor-Tour sorgfältig kontrolliert werden. Um die Wartungsarbeiten nicht unnötig kompliziert zu machen und damit die Kocher auch während der Tour ohne viel Aufwand repariert werden können, bestehen unsere Multifuel-Kocher nur aus wenigen Komponenten, die alle leicht ausgetauscht und ersetzt werden können.

Für den Fall, dass dein Kocher nicht mehr wie gewohnt funktioniert, oder du feststellst, dass die Brennstoffzufuhr nicht mehr einwandfrei arbeitet, haben wir in diesem Video ein paar mögliche Ursachen zusammengestellt und zeigen dir, wie du das Problem wieder lösen kannst.

„Düsen-Test”

IWenn dein Kocher anfängt zu „husten” oder unsauber brennt, dann liegt es meistens an Rückständen in der Düse oder in der Zuleitung zur Düse.
 Führe die folgenden Schritte aus, um das System zu reinigen.


Schraube die Düse ab und halte sie gegen eine Lichtquelle, um zu kontrollieren, ob du das Loch sehen kannst. Falls nicht, reinige die Düse mit einer Reinigungsnadel (oder mit Druckluft). Vergewissere dich gleichzeitig, dass die Düse, die du verwendest, auch tatsächlich zum Brennstoff passt, mit dem der Kocher betrieben wird:

OmniFuel: Gaskartusche 0.45 mm, Reinbenzin (oder verbleit) 0.37 mm, Paraffin/Kerosin oder Diesel 0.25 mm
.

OmniLite Ti: Gaskartusche 0.36 mm, Reinbenzin (oder verbleit) 0.32 mm, Paraffin/Kerosin oder Diesel 0.25 MultiFuel EX: Gaskartusche 0.37 mm, Reinbenzin (oder verbleit) 0.32 mm, Paraffin/Kerosin oder Diesel 0.28 mm.

Brennstoffzufuhr überprüfen

Befestige die Brennstoffflasche, öffne das Absperrventil an der Brennstoffleitung (beim OmniFuel und OmniLite Ti auch den Gasregler am Kocher) und prüfe, ob aus der Öffnung für die Düse Brennstoff fließt (die Düse ist dabei NICHT angeschraubt). Wenn aus der Öffnung wenig oder gar kein Brennstoff austritt, muss die Pumpe überprüft werden (siehe Anweisungen unten).

Düse anschrauben

Die Düse muss fest sitzen. Eine kleine Flamme ist ein Zeichen dafür, dass die Düse fester angeschraubt werden muss. OmniLite Ti und Omnifuel: Zuerst das Absperrventil an der Brennstoffleitung öffnen und dann das Reglerventil am Kocher.

Mulitfuel EX: Du musst nur das Absperrventil an der Brennstoffleitung öffnen und schon solltest du sehen, wie der Brennstoff zum Flammenverteiler strömt. Bei Verwendung von Reinbenzin 2 Sekunden, bei Verwendung von Kerosin/Paraffin oder Diesel 2-5 Sekunden fließen lassen. Hinweis: Beim Mulitfuel EX fließt der Brennstoff nach Schließen des Absperrventils noch für einen kurzen Moment weiter.

Vorheizen

Brennstoff vorsichtig anzünden (Brennstoff-Flecken und Stichflammen vermeiden) und brennen lassen, bis ein zischendes Geräusch zu hören ist. Bei Verwendung von Reinbenzin tritt das Geräusch nach maximal einer Minute auf. Bei Verwendung von Kerosin / Paraffin oder Diesel dauert es etwas länger.


Wenn der Kocher trotz Reinigung der Düse nur ein paar Mal einwandfrei läuft, haben sich irgendwo im Gerät Rückstände abgelagert. In diesem Fall muss der Kocher komplett auseinander genommen und sorgfältig gereinigt werden – am besten mit Druckluft. Bei Verwendung von Kerosin / Paraffin oder Diesel muss dieser Vorgang häufiger wiederholt werden, da diese Brennstoffe mehr Ruß produzieren.

Ergänzung zwischen Punkt 3 und 4: für alle Primus-Kocher mit Generator (sämtliche Gravity-Modelle, Eta Spider, Eta Power, Express Spider, Varifuel und MultiFuel)

Alle genannten Kocher verfügen über einen Generator (ein Messingrohr, das durch die Flamme verläuft). Während des Verbrennungsvorgangs können sich Rückstände bilden. Um diese Rückstände zu entfernen, muss der Stahldraht mit einer Zange oder einem Multi-Werkzeug vom Generator gelöst und vorsichtig gesäubert werden. Den Generator zusätzlich mit Druckluft reinigen und das Gerät wieder montieren.

Die Pumpe kontrollieren 

Wartung der Lederdichtung

Wenn du mit der Pumpe Druck in der Brennstoffflasche erzeugst, solltest du einen Widerstand spüren und ein pumpendes Geräusch hören (so, als würdest du einen Fahrradschlauch aufpumpen). Wenn die Pumpe auf keinen Widerstand trifft, muss die Lederdichtung gedehnt und geölt werden. Schraub die Pumpe ab und zieh die Pumpenstange raus. Die Dichtung gut einölen, bis sie weich und geschmeidig ist. Am besten nimmst du dazu das Silikonfett von Primus, aber vergleichbare Produkte funktionieren natürlich auch. Wenn die Pumpe danach immer noch keinen Druck in der Flasche erzeugt, muss die Dichtung ausgetauscht werden.

Rückschlagventil

Wenn der Druck in der Flasche sinkt, obwohl die Pumpe funktioniert, muss das Rückschlagventil kontrolliert und gereinigt werden. Dazu die Kunststoffschraube an der Unterseite lösen, die Feder herausnehmen und kontrollieren. Auch der kleine Messingzapfen muss genau kontrolliert werden (auf die Kleinteile achten). Die Gummidichtung (O-Ring) aus der Pumpe nehmen, prüfen, mit einem Tuch reinigen und wieder einsetzen, gegebenenfalls austauschen.

Die Flamme lässt sich nicht abstellen

Um die Flamme und den Kocher abzustellen, muss die Brennstoffflasche so gedreht werden, dass die Beschriftung "OFF" auf der Pumpe nach oben zeigt. Nach maximal 1 Minute sollte der Kocher ausgehen und nur noch Druckluft aus der Flasche kommen. Wenn die Flamme weiterbrennt, ist etwas nicht in Ordnung. Überprüfe die Zuleitung zur Pumpe (bei neueren Modellen ist diese aus Messing, bei älteren Modellen aus Kunststoff). Ist sie ordnungsgemäß an den Pumpenkopf angeschlossen und im korrekten Winkel montiert? Gegebenenfalls justieren.

Nur beim MultiFuel EX 

Die Pumpe ist in Ordnung, aber die Brennstoffzufuhr läuft nicht. Kontrolliere, ob Brennstoff durch die Leitung fließt, wenn diese vom Kocher abgeschraubt ist. Wenn dies der Fall sein, muss der Brennstofffilter ausgetauscht werden. Der Filter sitzt genau dort, wo die Brennstoffleitung am Kocher angebracht wird. Falls möglich, Druckluft durch das ganze System leiten. Wenn der Filter während einer Tour verstopft, kann der Kocher ohne Filter benutzt werden, bis ein Ersatzfilter verfügbar ist.

Allgemeiner Hinweis

Zum Abschalten des Kochers die Brennstoffflasche so drehen, dass die Beschriftung "OFF" auf der Pumpe nach oben zeigt. Dann fließt nur noch Druckluft durch das Gerät, die den Kocher von innen reinigt. Wenn Brennstoffreste im System zurückbleiben, kann es schnell verstopfen, vor allem bei der Verwendung von Paraffin/Kerosin oder Diesel. Wir empfehlen generell, unserer Gaskartuschen oder Flüssigbrennstoffe zu verwenden, wie zum Beispiel unser Primus Powerfuel. Diese Brennstoffe haben den höchsten Energiegehalt, verbrennen sauber, erfordern wenig Reinigungsaufwand und sind wartungsarm.

Multifuel Sets

Primus