Nachhaltigkeit

NACHHALTIGKEIT HEUTE – die Basis für die Abenteuer von morgen

Unsere Existenz als Outdoor-Marke – genauso wir als Individuen mit dem Drang nach immer neuen Abenteuern – hängt eng mit unserem Umweltbewusstsein und dem Entschluss, die Natur nicht zu (zer)stören, zusammen. Primus sucht permanent und in jeder Richtung nach umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Alternativen. Wir arbeiten hart daran, unser Unternehmen so nahe wie möglich an das Idealziel „Klimaneutralität“ zu bringen.

Manche Entwicklungsschritte stehen dabei zeitweise still, einfach weil uns keine zufriedenstellenden, absolut nachhaltigen Lösungen zur Verfügung stehen. Auf der anderen Seite verlassen sich Menschen auf unsere Kocher. Sie sind – besonders in extremen Situationen – regelrecht von ihnen abhängig. Deshalb forschen wir permanent nach Möglichkeiten, auf fossile Brennstoffe zu verzichten, ohne Leistungseinbußen oder eine geringere Zuverlässigkeit im Betrieb in Kauf zu nehmen. Dafür haben wir in anderen Bereichen bereits Wege gefunden, unseren Kunden die Hilfestellung beim Energieeinsparens zu geben. Letzten Endes müssen wir alle gemeinsam anpacken, um auch den nächsten Generationen die Möglichkeit wunderschöner Outdoor-Abenteuer zu geben.

ansvar miljö

HOCHWERTIGE PRODUKTE MIT LANGER LEBENSDAUER SIND UMWELTFREUNDLICHER

Wenn ein Produkt ein Primus-Logo trägt kannst du sicher sein, dass es dich bei normaler Nutzung viele, viele Jahre begleiten wird. Wir stellen so hochwertige Produkte her, dass der Bedarf einer Neuanschaffung entfällt. Wenn du deinen Primus-Kocher sorgfältig und regelmäßig wartest, behält er seine volle Funktionalität sehr lang. Nur die Optik kann sich durch eine individuelle Patina im Lauf der Jahre ändern. Dann erzählt der Kocher selbst seine kleine Geschichte, kocht aber zuverlässig weiter...

Wir betrachten das als eines unserer wichtigsten Bekenntnisse zur Nachhaltigkeit. Genauer: Wir verringern den Rohstoffbedarf, den Verbrauch von Energie während der Produktion, beim Transport und natürlich auch an Verpackungsmaterialien. Da wir obendrein ein umfangreiches Ersatzteillager führen – selbst für ältere Modelle – lassen sich beschädigte Teile immer ersetzen und sich so die Lebensdauer des Kochers erneut verlängern.

Falls du dich, warum auch immer, eines Tages doch für eine Neuanschaffung interessierst, bietet unsere Markenqualität noch einen anderen Vorteil: Es gibt auf dem Gebrauchtmarkt eine starke Nachfrage nach Primus-Kochern. Oder du vererbst den Kocher kurzerhand an jemanden, der auch die nächsten Jahre noch viele Mahlzeiten damit kochen wird! Wenn dein Primus-Produkt entgegen allen Erwartungen irreparabel beschädigt sein sollte, lassen sich die Einzelteile recyceln und neue Produkte daraus bauen.

REDUZIERE DEINEN ENERGIEVERBRAUCH

Begleitet dich dein Primus-Kocher zehn Jahre lang, dann stehen der Energieaufwand für die Herstellung einerseits und für den Betrieb des Kochers andererseits im Verhältnis 1:9. Anders gesagt: Kochen verbraucht 90 % der aufgewendeten Gesamtenergie eines Kocherlebens. Das heißt auch: Du als Benutzer des Kochers hast erheblichen Einfluss auf den Energieverbrauch! Und bis wir Menschen eine adäquate Alternative zu fossilen Brennstoffen gefunden haben, können wir unseren Verbrauch nur minimieren, indem wir möglichst effizient damit umgehen. Unsere Eta-Kocher haben einen Wirkungsgrad von bis zu 80 %.

Im Vergleich zu herkömmlichen Kochern mit einem Wirkungsgrad von rund 40 % sparst du rund die Hälfte an Brennstoff. Das reduziert nicht nur den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid beim Betrieb des Kochers, es reduziert auch die Emissionen, die bei der Herstellung und beim Transport des Brennstoffs entstehen. Parallel zu den Anstrengungen unsere Kocher noch sparsamer zu machen, investieren wir auch in die Entwicklung umweltfreundlicherer Brennstoffe.

WÄHLE CO2-NEUTRALES ERDGAS

Primus PowerGas ist ein kohlendioxidneutraler Brennstoff. Zum Ausgleich der Kohlendioxidemissionen durch das Gas und die entsprechende Metallkartusche investieren wir in Waldschutz, Wiederaufforstung und Neubewaldung. Da Bäume das CO2 binden, ergibt sich für das Gas eine CO2- Nettobilanz von Null. Wir unterstützen das Projekt „Permanent Forest Sink Initiative“ der neuseeländischen Regierung, welche die Erneuerung und Wiederaufforstung von entwaldetem Ackerland zur Kohlenstoffspeicherung und Walderhaltung fördert.

Vor der Besiedlung durch die Europäer und Rodungen zur landwirtschaftlichen Nutzung war Neuseeland zum größten Teil von Regenwald bedeckt. Die Ausbreitung der Landwirtschaft führt zu großflächigen Abholzungen, durch die wiederum die natürlichen Lebensräume heimischer Vogelarten wie dem Kiwi zerstört werden.

Wiederaufforstung und Waldschutz tragen neben der Abscheidung von CO2 außerdem dazu bei, die Biodiversität zu erhöhen, die Wasserqualität zu verbessern und das Risiko von Bodenerosionen und Überschwemmungen zu verringern. Waldgebiete, die im Rahmen des Projekts wiederaufgeforstet werden, stehen 99 Jahre unter Schutz und eine Beforstung ist ausschließlich zu forstwirtschaftlichen oder Förderungszwecken erlaubt

Das Risiko von Bodenerosionen und Überschwemmungen wird erheblich verringert, die Wasserqualität wird verbessert und die natürlichen Lebensräume, insbesondere von bedrohten heimischen Vogelarten, werden wiederhergestellt.

Mehr über die Permanent Forest Sink.

Primus