Zeitleiste

 

  1892 
In ihrer kleinen Schmiedewerkstatt arbeiten die Geschäftspartner F.W. Lindqvist und J.V. Svenson an der Entwicklung tragbarer Petroleumkocher. Im März 1892 beginnen sie mit der Produktion des ersten rußfreien Petroleumkochers überhaupt. Passenderweise taufen sie ihn „Primus“.
  1897 
1897 vertraut Andrée auf einen Primus Kocher als er versucht, den Nordpol per Heißluftballon zu erreichen
 

Spätes 19. Jahrhundert
Das Original Primus Logo ziert Werbemittel und Kocher.

 Primus factory 1907

1907
Primus eröffnet eine eigene Fabrik auf der Stockholmer Insel Lilla Essingen.

 Ronald Amundsen reaches the South Pole with a Primus Stove 1911 
Roald Amundsen reaches the South Pole. A Primus brand stove is on the expedition.
 Primus Factory

1930s
So sah die Montage in der Fabrik auf Lilla Essingen aus.

 LPG gas, LPG stove and LPG Lantern.

1930s – 1950s
In den 30er-Jahren kommt Flüssiggas als Brennstoff auf und gewinnt schnell an Bedeutung. Der erste Flüssiggaskocher brennt 1938. In den 40er- und 50er-Jahren stellte Primus Gaskocher, Gaslaternen und passende Gaskartuschen her.

 Primus Factory in Hagfors 1950
Primus pachtet ein Fabrikgebäude in Hagfor, baut es um und zieht mit der Fertigung 1954 endgültig in das neue Werk.
  Sir Edmund Hillary and Tenzing Norgay become the first people to scale Mount Everest. Their food is cooked on a Primus stove. 1953 
Am 29. Mai 1953 stehen Sir Edmund Hillary und Tenzing Norgay als Erste auf dem höchsten Gipfel der Erde, dem 8848 Meter hohen Mount Everest. Ein Primus Kocher begleitete sie beim Aufstieg.
 New Primus logo 1960s
In Anlehnung an das Logo des aktuellen Markenbesitzers Esso entsteht das neue Primus Logo in ovaler Form.
 Primus starts to develop gas burners for African countries. 1978
Primus ergreift schon damals erste Maßnahmen zum Schutz der Umwelt: Speziell für afrikanische Länder entwickelte Gasbrenner sollen helfen, die zunehmende Rodung afrikanischer Wälder einzudämmen. Holz war damals Brennstoff Nummer Eins in Afrika.
 Primus MultiFuel, the first stove that can run on LP gas, whitegas, kerosene and even aviation fuel, 1996
Der Schwede Göran Kropp testet einen Prototyp des Primus MultiFuel als er mit dem Rad in den Himalaya fährt, den Mount Everest ohne Zuhilfenahme von Sauerstoff besteigt und wieder nach Schweden zurückradelt. Im Jahr darauf kommt der vielseitige Kocher – er verbrennt Gas, Benzin, Petroleum und Kerosin – in den Handel.
 Primus factory in Tartu, Estonia.

1999
Primus eröffnet eine eigene Fertigung in Tartu, Estland.

 The Primus OmniFuel stove is launched. 2001 
Die OmniFuel Herd gestartet. Ein Ofen für alle Brennstoffe. ("Multi" bedeutet, dass viele, "Omni" alle).
 Primus launches the new Eta concept. 2006
Das Eta-Konzept revolutioniert den Kochermarkt: Mit einem Wirkungsgrad, der doppelt so hoch ist wie man es von herkömmlichen Kochern kennt, setzt der Eta Power EF neue Maßstäbe niedrigen Brennstoffverbrauchs.
 rimus launches the award-winning multifuel stove OmniLite Ti. 2011
Primus präsentiert den mittlerweile mehrfach preisgekrönten Expeditionskocher OmniLite Ti. Der Kocher verkörpert den aktuellen technischen Standard in Sachen Vielseitigkeit und niedrigem Brennstoffverbrauch.
 Primus launches web shop. 2013
Durch den Einsatz unserer neuen Laminar Flow Burner-Technologie (LFB) baut der Brenner an sich deutlich niedriger.
 Primus launches web shop. 2014
Nach 50 Jahren haben wir unser Logo überarbeitet. Wir starten auch zwei Online-Shops.
Primus