Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produkte

        Henrik „Vélochef“ Orre


        Ich bin in einer kleinen Stadt namens Tönsberg in Norwegen geboren und aufgewachsen. Ich wuchs in einer Familie auf, die das Radfahren liebte; für uns war es so wichtig wie Fußball für andere. Mein Vater war ein sehr erfahrener Radfahrer, besonders in den 70er und 80er Jahren und nahm sowohl national als auch international an Wettkämpfen teil. Mein älterer Bruder trat in seine Fußstapfen und nahm auch in seiner Radsportkarriere an Wettkämpfen auf einem sehr hohen Niveau teil. Die Teilnahme an Radsportwettbewerben am Wochenende war ein fester Bestandteil meiner Kindheit.



        „Für mich ist mein Beruf mehr als ein Lebensstil ...“



        Schon in jungen Jahren war ich entschlossen, Koch zu werden. Ich wusste, dass ich professionell kochen wollte, und ich habe diese Entscheidung nie bereut. Für mich ist mein Beruf mehr als ein Lebensstil. In letzter Zeit habe ich viel an verschiedenen Aspekten des professionellen Radsports gearbeitet und mitgewirkt. Die Tatsache, dass ich meine Interessen am Radfahren und Kochen verbinden konnte, gibt mir das Gefühl, extrem privilegiert zu sein, da ich die Möglichkeit habe, mit Dingen zu arbeiten, die mich sehr interessieren.



         
         
         
         
         

        Liebe zum Radfahren + Leidenschaft fürs Essen = Velochef

        Die Idee für das erste Buch kam von dem Fotografen des Buches, Patrik Engstöm. Wir setzten uns hin und sprachen ein wenig über die allgemeine Idee, und kurz darauf entwickelte sie sich zu einer interessanten Gelegenheit für uns beide. Ein paar Wochen später kontaktierte er mich und fragte, ob ich daran interessiert sei, mit ihm ein Kochbuch zu machen. Wir haben zunächst den Markt für diese spezielle Themenkombination untersucht: gesunde Ernährung und Radfahren als Lifestyle. Wir entdeckten bald, dass es keine Kochbücher gab, die diesen Interessen wirklich gerecht wurden. Kurze Zeit später veröffentlichten wir 2015 unser erstes Kochbuch: „Velochef: Food for Training and Competition“, mit 80 gesunden Rezepten, die alle auf Mahlzeiten vor, während und nach dem Training basieren!


                

        „Primus war eindeutig der Hersteller, an den man sich wenden konnte ...“


        Als die Idee für mein drittes und letztes Buch „Outside is Free“ entstand, wurde klar, dass wir uns auf Lebensmittel konzentrieren würden, die im Freien oder auf einem kleinen Gasherd gekocht werden mussten. Primus war eindeutig der richtige Hersteller, wenn man bedenkt, welche Ausrüstung wir für unsere Reisen benötigten. Mit ihrer breiten Produktpalette konnten sie uns bei allem, was wir brauchten, helfen. Es war toll, so eng mit Primus zusammenzuarbeiten und ihre Kollektion so gut kennenzulernen – vor allem, wenn es darum geht, die Menschen zu treffen, die hinter den Produkten stehen. Ich hatte auch die Ehre, mein eigenes Feedback über die von uns verwendeten Produkte mitteilen zu können, und ich hatte die Gelegenheit, einige der Prototypen zu testen, die 2019 auf den Markt kommen werden. Ein wirklich wichtiger Aspekt für mich war der unglaubliche Fokus von Primus auf Umweltfragen und die Nachhaltigkeit ihrer Produkte – ein weiterer Grund, warum Primus eindeutig die beste Wahl für diese Zusammenarbeit war.


        Im Moment bin ich an mehreren Projekten rund um das Thema Essen und Radfahren beteiligt. Ich nehme an verschiedenen Veranstaltungen teil, bei denen ich koche und Vorträge halte. Während meiner Vorlesungen spreche ich oft über meine Erfahrungen im Wettkampf-Radsport und natürlich über meine Bücher. Im Moment haben wir keine Pläne für ein viertes Buch, aber es ist durchaus möglich, dass wir auf eine Idee stoßen, die wir weiterverfolgen werden.

         
         
         

        Henriks Tipps


        Für diejenigen, die eine lange Tour mit dem Fahrrad in der großen weiten Welt unternehmen möchten, empfehle ich Folgendes: Setzen Sie sich ein Ziel und arbeiten Sie dann langsam darauf hin. Verwenden Sie eine Ausrüstung, mit der Sie sich sicher und wohl fühlen. Ob alles genau so läuft, wie geplant, ist nebensächlich; das Wichtigste ist, in die Welt hinauszugehen und sie dabei mit dem Fahrrad zu erforschen.


        Radfahren erfordert viel Energie und deshalb ist es wichtig, dass Sie etwas zu essen vorbereiten, bevor Sie sich auf den Weg zu Ihrem Abenteuer machen. Natürlich ist es auch sehr einfach, unterwegs etwas zu essen zu holen, wenn man plötzlich Hunger hat. Wenn Sie jedoch zu kürzeren Reisen neigen, empfehle ich Ihnen dringend, frische Zutaten anstelle von Trockenwaren mitzubringen – Kochen im Freien macht wirklich Spaß und das sollten Sie nicht verpassen.


         

        Henrik abonnieren:



        Besuchen Sie die Henriks Webseite:

        http://www.henrikorre.com/ 


        E-mail:

        henrik@velochef.com

        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein