Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produkte

        Autocamping kochen-Tipps: 5 Schritte für ein gutes Essen

        In der eigenen Küche zu Hause zu kochen, kann ein Kinderspiel sein. Alles ist in Reichweite und du hast alles, was du brauchst, damit das Essen so gelingt, wie du es dir wünschst. Aber die Übertragung deiner Kochkünste von der Küche auf das Wohnmobil kann eine Herausforderung sein.

        Wenn du draußen kochst, bist du etwas eingeschränkt, da du nicht alles mitnehmen kannst. Du hast auch eine Menge an Variablen, die du nicht kontrollieren kannst. Ein Windstoß kann jederzeit aufkommen. Und wir wurden alle schon einmal von einem kleinen Tier in der Wildnis überrascht, das auf der Suche nach einer leckeren Mahlzeit war.

        Je mehr potenzielle Herausforderungen du im Vorfeld lindern kannst, desto besser und entspannter wird dein Kocherlebnis beim Camping. Nachfolgend findest du ein paar Profi-Tipps, die dir helfen können, dein Camping-Kocherlebnis und -ergebnis zu verbessern.

        1. Imitiere deine eigene Küche

        Bleibe bei dem, was du kennst und kannst. Packe möglichst viele der Utensilien in dein Auto, die du auch zu Hause verwendest. Das ist einfach: du weißt genau, wie sie in der Hand liegen, du damit umgehst und sie funktionieren. Das verkürzt die Lernkurve und gibt dir das Gefühl, in deiner Küche zu sein.

        2. Stelle sicher, dass du eine große Kochfläche hast.

        Gib dir genügend Raum zum Arbeiten. Nur weil du im Freien kochst, bedeutet das nicht, dass du auf dem Boden sitzen und Gras oder Steine als Arbeitsfläche benutzen musst. Bereite alles auf dem Picknicktisch, der Heckklappe oder der Decke auf dem Boden, zu. Deine Freunde oder Familie kann sich immer dort aufhalten, wo du kochst, aber dir wird niemand im Weg sein. Du kannst auch in einen zusammenklappbaren Tisch investieren, um dir noch mehr Platz zu verschaffen.

        3. Gute Ausstattung

        Wähle einen Campingkocher und hochwertige Ausrüstungs-Gegenstände, die kompakt sind. Ein Kocher mit Windschutz, stapelbares Kochgeschirr aus Edelstahl oder Gusseisen, Utensilien mit Stauraum und Behälter, die dir helfen, Ordnung zu schaffen.

        4. Zu Hause vorbereiten

        Mache dir zu Hause schon so viele Gedanken ums Kochen wie möglich. Bereite Gewürzmischungen und Marinaden zu und verpacke sie, brate Fleisch und Trockengemüse an. Auf diese Weise brauchst du weniger Bedenken haben, dass gewisse Zutaten alt werden oder dass rohes Fleisch durchgehend unter wechselnden Bedingungen gegart wird.

        5. Akzeptiere, dass im reellen Leben nichts jemals so perfekt aussieht wie online

        Auch wenn dieses Rezept online erstaunlich aussieht, wird es wahrscheinlich nicht so aussehen, wenn du es kochst. Die Gerichte wurden Profis zubereitet, die jede Aufnahme inszenieren, die ihr Essen oft kalt essen, weil sie so lange gebraucht haben, um jede Aufnahme zu inszenieren. Ganz zu schweigen davon, dass sie das Rezept mehrfach geübt haben, um sicherzustellen, dass sie genau das gewünschte Aussehen hinbekommen. Mache dir keinen Stress, wie es aussieht. Genieße die Zeit, die du für das Kochen brauchst und esse deine leckere Mahlzeit, solange sie noch heiß ist. Und genieße auch die Umgebung, in der du den Luxus hast, zu essen.

        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein